• hakhasop

Es tut sich was im Schulgarten

Unser Schulgarten soll Stück für Stück immer mehr zum Erholungs-, Unterrichts- und Lebensraum werden.

Zu Schulschluss wurden Gartenbänke gebaut, mobile Sitzgelegenheiten wurden angeschafft, mit Schulbeginn wurde der Griller eingeweiht und jetzt findet die Umgestaltung des Schulgartens ihre Fortsetzung.

Entlang des Zaunes zum Gymnasium und zum Schwimmbadparkplatz sollen Hecken gepflanzt werden, die Sicht- und Windschutz geben und Lebensraum für Tiere bieten.

Die dazu benötigten Sträucher werden großteils von Herrn Prof. Supper bereitgestellt, die mit der Gartengestaltung befasste Diplomarbeitsgruppe hat zusätzlich eine Sammelaktion ins Leben gerufen.

Diese Woche haben sich die Schülerinnen Anna Kubin und Karina Ort für weitere Vorbereitungsarbeiten mit Prof Supper und Prof. Tajmel getroffen.

Bei herrlichem Herbstwetter wurde der Boden mit Hilfe einer Fräse so aufbereitet, dass die Sträucher in den weichen Boden gesetzt werden können und sich von Anfang an wohlfühlen und gut anwachsen. Mit einem Häcksler wurde Baumschnitt aus dem Vorjahr zerkleinert, und so gleich den nötigen Dünger für die Hecke selbst hergestellt.

Nächste Woche geht es dann ans Pflanzen - wir sind schon auf die Pflanzaktion gespannt, die hoffentlich bei ebenso gutem Wetter stattfinden kann, wie die Vorbereitungen!